Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton AR
01.11.2021

Regierungsrat Balmer überprüft Leistungsangebot

Regierungsrat Balmer besuchte Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Bild: ar.ch
Der Vorsteher des Departements Gesundheit und Soziales, Yves Noël Balmer, besuchte am 28. Oktober vier Tagesstrukturangebote für Menschen mit Behinderung, um sich ein Bild vor Ort über das breite Leistungsangebot der Einrichtungen in Appenzell Ausserrhoden zu machen. Dabei nutze er die Möglichkeit, sich mit den Menschen mit Behinderung, den Verantwortlichen der Trägerschaft und den Einrichtungsleitungen auszutauschen.

Der Kanton gewährleistet, dass für Ausserrhoder Personen mit Behinderung ein Wohn- und Tagesstrukturangebot zur Verfügung steht, das ihren Bedürfnissen in angemessener Weise entspricht. Für diesen Gewährleistungsauftrag ist die Initiative von verschiedenen privaten Trägerschaften innerhalb des Kantons von grosser Bedeutung. Mit 13 Trägerschaften in Appenzell Ausserrhoden bestehen Leistungsvereinbarungen zur Erbringung eines bedarfsgerechten Angebots für Menschen mit Behinderung. Sie übernehmen damit eine öffentliche Aufgabe.

Der Schwerpunkt des Besuchstages von Regierungsrat Yves Noël Balmer lag im Bereich der Tagestruktur. Arbeit und Beschäftigung sind zentrale Lebensinhalte unserer Gesellschaft. Sie sind wichtig für Unabhängigkeit, Anerkennung sowie Selbstbewusstsein und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Für Menschen mit Behinderungen, die unter üblichen Bedingungen keine Erwerbstätigkeit ausüben können, übernehmen diese Einrichtungen mit ihren vielfältigen Arbeits- und Beschäftigungsangeboten weitgehend diese Funktion. Am Besuchstag konnte eine Auswahl von Tagesstrukturangeboten der Stiftung dreischiibe und Stiftung Tosam, beide Herisau, der Stiftung Waldheim in Rehetobel und das Werkheim Neuschwende in Trogen besichtigt werden. Die Besuche vermittelten Yves Noël Balmer einen Einblick in die unterschiedlichen Angebote der Arbeits- und Beschäftigungsangebote für Menschen mit einer geistigen, körperlichen oder psychischen Behinderung in Appenzell Ausserrhoden.

Behinderung ist vielgestaltig; und dementsprechend vielfältig zeigen sich die Formen der Behinderung und die Angebote in den Einrichtungen. Yves Noël Balmer traf ein sehr sorgfältig gestaltetes und sinnstiftendes Tagesstrukturangebot für Menschen mit Behinderung an. Ihm wurde ein Einblick in verschiedene Angebote wie z.B. Verkauf, Gartenbau, Schreinerei, Werkatelier, Verpackung, Versand, Gastronomie, Wäscherei, Handweberei und Therapie gewährt. Die anwesenden Personen nutzten die Möglichkeit, um mit dem Regierungsrat über ihren Arbeits- und Tagesstrukturalltag im Gespräch zu sein. Der Besuchstag des Regierungsrates wurde mit einem Austausch über zentrale Themen und Anliegen der Einrichtungen abgerundet.

ar.ch