Home Region In-/Ausland Sport Magazin Agenda
Herisau
03.07.2020

Nordhalden: Gespräche mit Interessenten beginnen

Die Gemeinde Herisau besitzt oberhalb der SOB-Bahnlinie beim Dorfausgang Richtung St. Gallen 30‘000 Quadratmeter Gewerbeland. Mitte Juni wurde die Verkaufsdokumentation an die der Gemeinde bekannten Interessenten verschickt.

Darin legt der Gemeinderat auch die Verkaufspreise offen. Die Festlegung erfolgte auf der Grundlage einer unabhängigen Landwertermittlung. „Die Verkaufspreise sind für das überbaubare Volumen marktgerecht. Nicht zu tief und nicht zu hoch“, betont Gemeindepräsident Kurt Geser.

Auch die Zuschlagskriterien hat der Gemeinderat festgelegt. Ihm sind die Schaffung von wertschöpfenden Arbeitsplätzen sowie die sinnvolle Ausnutzung der Landflächen ebenso wichtig wie die Synergien bei Energie, Mobilität, Entsorgung und Betrieb.

Als nächster Schritt werden Termine für ein persönliches Gespräch mit den Interessenten abgemacht, die zu drei Vierteln aus Herisau stammen. Dabei wird die Gemeinde begleitet vom kantonalen Amt für Wirtschaft, das auch eine koordinierende Aufgabe wahrnimmt.

Das Gewerbeland Nordhalden wird bis zum Sommer 2021 mit Strasse, Trottoir, Kanalisation und Werkleitungen erschlossen. Dafür wird die Gemeinde Herisau zunächst ca. 4,5 Mio. Franken investieren, bevor sie aus dem Verkauf des Landes einen Ertrag erzielen kann.

Gemeinde Herisau