Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Herisau
24.03.2022

Freie Bahn für Bahnhofplatz mit Bushof

Bild: Gemeinde Herisau
Das Gemeindeprojekt für den neuen Bahnhof Herisau kann gebaut werden. Die beiden einzigen Einsprachen wurden zurückgezogen. Bis zum Baubeginn dauert es allerdings noch zwei Jahre.

Der Bahnhof Herisau erhält ein neues Gesicht. Während die Arbeiten bei anderen Projektpartnern schon weit fortgeschritten oder sogar abgeschlossen sind, steht das Gemeindeprojekt noch bevor. Die Pläne für den neuen Bahnhofplatz mit Bushof, die Güterstrasse, die Quartiererschliessung Ebnet und die Trennsystementwässerung Güterstrasse wurden am 22. November 2021 aufgelegt. Während es gegen den Bahnhofplatz mit Bushof überhaupt keine Einsprachen gab, gingen gegen die Veloabstellanlage auf der Seite des Mühlebühl-Quartiers zwei Einsprachen ein. Sie konnten in der Zwischenzeit abgeschrieben werden.

Damit ist der Weg frei für die zentralen Elemente des Gesamtprojekts Bahnhof Herisau. Der Beginn der Hauptarbeiten erfolgt 2024, nach Abschluss der laufenden Arbeiten des Kantons am neuen Bahnhofkreisel. Dann stehen Rückbauarbeiten, der Bau der Personenunterführung durch die SOB und Bauarbeiten der Gemeinde im Bereich Zentralplatz auf dem Programm. Ab Mitte 2024 sind der Rückbau bestehender Hochbauten der Appenzeller Bahnen und der Baubeginn des Projektes Trennsystementwässerung Güterstrasse vorgesehen. 2025 soll der Zentralplatz fertiggestellt und die Quartiererschliessung Ebnet samt Passerelle und Lift ausgeführt werden. In den Jahren 2026 und 2027 soll der Bahnhofplatz mit Bushof realisiert werden, welcher im Herbst 2027 den Betrieb aufnehmen soll. Alle Informationen zum Gesamtprojekt Bahnhof Herisau sind unter www.bahnhof-herisau.ch zu finden.

 

Gemeinde Herisau