Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Herisau
15.02.2022
15.02.2022 11:07 Uhr

Herisau: Baubeginn Bahnhofskreisel im März

Bild: ar.ch
Die Verlegung des Kreisels am Bahnhof Herisau schafft Raum für den neuen Bahnhofplatz mit Bushof. Der Regierungsrat hat die Hauptarbeiten beauftragt. Der Baustart ist auf den 7. März 2022 festgelegt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich zwei Jahre dauern. Umleitungen und Verkehrssperrungen sowie Behinderungen beim Busverkehr werden auf www.bahnhof-herisau.ch publiziert.

Mit der Verschiebung der Gleisanlagen der Appenzeller Bahnen im vergangenen Jahr wurde der Startschuss für den neuen Bahnhofplatz mit Bushof gelegt. Als zweites Element wird in den folgenden zwei Jahren die Strasseninfrastruktur komplett erneuert. Bei guter Witterung fahren am 7. März 2022 die Baumaschinen auf, die Verlegung des Bahnhofkreisels beginnt. Der neue Kreisel vereint die Mühlestrasse, die Bahnhofstrasse und die beiden Äste der Güterstrasse. Mit einem Aussendurchmesser von rund 30 Metern kann auch die Parkgarage direkt angebunden werden. Durch die Verschiebung des Kreisels wird der notwendige Raum für den neuen Bahnhofplatz mit Bushof geschaffen. Die Verkehrsführung wird deutlich besser, die meisten Wege werden kürzer.

Anpassungen von vier Strassenzügen

Die Mühlestrasse wird mit konstanter Steigung direkt auf das Niveau der Bahnhofstrasse gehoben. Sie bleibt ab Baubeginn bis in den Spätsommer 2023 für den Durchgangsverkehr gesperrt. Der dunkle Strassentunnel auf der Mühlestrasse wird abgebrochen. Die Gossauerstrasse wird mit einer Brücke über die Mühlestrasse geführt. Dazu muss diese Strasse von März bis November 2022 gesperrt werden. Um dem Kreisel den nötigen Raum zu geben, wird der Mühlebühltunnel der Appenzeller Bahnen bis nach der Bahnhofstrasse verlängert. Dazu wird ab Frühjahr 2023 die Bahnhofstrasse gesperrt; die Gossauerstrasse ist dann wieder offen. Die Umgebung der katholischen Kirche wird neu gestaltet. Entsprechende Umleitungen werden signalisiert.

Einschränkungen für den Fussverkehr

Auch der Fussverkehr ist betroffen. Durch die Sperrung der Mühlestrasse ist der Bahnhof ab dem Schwänli nur über einen Treppenweg zwischen Gossauerstrasse und Mühlestrasse erreichbar. Während der Sperrung der Bahnhofstrasse im 2023 wird eine provisorische Fussgängerbrücke zwischen Bahnhofstrasse und dem Parkhaus erstellt.

Sämtliche Umleitungen und Verkehrssperrungen werden im Baustellenraum signalisiert und auf bahnhof-herisau.ch publiziert. Für die Bauphase ist zudem mit erhöhtem Baustellenverkehr im Raum Bahnhof Herisau zu rechnen.

Buslinie 171 wird umgeleitet

Wegen der lang anhaltenden Sperrung der Mühlestrasse muss die Buslinie 171 während der gesamten Bauzeit umgeleitet werden. Dies führt zu einer Fahrzeitverlängerung. Ausserdem wird die Haltestelle Wiesental an die Bahnhofstrasse auf Höhe Restaurant Pomodoro verschoben. Details zu den Umleitungen werden laufend unter regiobus.ch publiziert.

Den Kredit für die Anpassung der kantonalen Strasseninfrastruktur am Bahnhof Herisau haben die Ausserrhoder Stimmberechtigten Ende September 2020 angenommen. Die Gesamtkosten für die Bauarbeiten belaufen sich auf rund 9.3 Millionen Franken.

Das kantonale Tiefbauamt, die Gemeinde Herisau, die SOB sowie die Appenzeller Bahnen danken der Bevölkerung für Ihr Verständnis während der Bauzeit.

ar.ch